Ingo Zuhause, 28.1.2000 - 07:35

Eine Menge Fragen. Nach meiner Meinung sind gerade Fragen nach der Ästhetik
und der Bewertung von dem was ein anderer geschrieben hat immer sehr stark
von dem Auge des Betrachters geprägt. Fragen nach Autorität sind noch
schwieriger zu beantworten, ohne gleich einen Sturm der Entrüstung zu
provozieren
.

Wie du habe ich mich auch schon lange schweigend, zulesend, in dieser Liste
herumgetrieben und dabei festgestellt, daß viele der Beiträge für sich
stehen und das auch tun sollten. Die Offtopic Themen entstehen nach meiner
Meinung eigentlich immer dann wenn es keine andere mehr gibt. Netzprojekte
wie diese Liste leiden ein wenig unter der Anonymität der Beteiligten. Bei
einem Stammtisch kann ich mein Gegenüber auch mal nur in die Augen sehen und
durch meine ganze Körpersprache ausdrücken was ich meine. All diese
Möglichkeiten habe ich hier nicht. Hier gelten andere Gesetze. Wenn du also
einen Vergleich zwischen RL und Netz in Sachen "Schreibe" anstrengst, dann,
glaube ich, werden Birne mit Glühbirnen verwechselt. Spannend wird es doch
erst wenn die Projekte im Netz aus diesem herausgelöst werden und auch
Menschen zugänglich gemacht werden, die noch ihre Probleme mit diesem Medium
haben. Wenn es also erreicht aus Netzliteratur übliche Schreibe zu machen.


Ich habe allerdings meine Zweifel, daß dieses gelingen könnte. Dazu sind
Themen wie "Nutze ich HTML in Mails?" oder "Wie weit darf ich quoten" oder "
welches Mailprogramm darfs denn sein" noch zu wichtig. Diese Theman
verstellen den Blick auf den Content.