www.dichtung-digital.org/2004/1-Block.htm

presented by Brown University

Beyond pages
Von der visuellen zur digitalen Poesie in Japan

von Friedrich W. Block

Der Essay bespricht - trotz der relativen Abwesenheit japanischer Vertreter im Diskurs digitaler Poesie - einige poetische Beispiele japanischer Sprachkunst mit den digitalen Medien. An diesen Arbeiten aus dem Zeitraum zwischen 1992 und 2002 wird einmal mehr deutlich, dass digitale Kunst und Poesie sich aus Konzepten herleiten, die im Programm experimenteller Schreibweisen seit den 50er Jahren eine wichtige Voraussetzung haben.

I. Digital Poesie aus Japan?
II. Vom Rand der Seite in den elektronischen Raum: vier Beispiele A. Masaki Fujihata: „Beyond Pages“
B. Mission Invisible
C. Kenji Komoto: „Life“
D. Exonemo: „Discoder“
III. Resümee

kompletter Artikel


dichtung-digital